Auf Abwegen?

Man könnte meinen, ich hab sie nicht mehr alle. Bei mir prasseln die Nachrichten rein: Was machst du da im Kanal von Holland? Oder: Wo bist du denn, ist das eine Abkürzung? Hast du dich verfahren und ist Alkohol im Spiel?

Nein ! Weder, noch.

quer durch Holland
quer durch Holland

Ich weiß das auch alles nicht. Die Windvorhersage von Oostende in Belgien nach Holland war sehr ungünstig, Nordost 15 bis 20 Kn. Holland (10)Nicht gerade optimal, denn mein Großsegel löst sich auf. Nach ca. 12000 Seemeilen in den letzten 3 Jahren reißt an mehreren Rutschern das Vorliek auf. Und am Schot hab ich ein Loch entdeckt. Es soll doch noch bis nach Hause halten.

Bleibt die Wahl, zwischen Abwettern und Marina bezahlen oder die Staande Mastroute zu fahren (motoren). Also Kontakt zu mehreren Freunden aufgenommen und Tipps geholt. Holland (9)Vielen Dank an Birte und Nico von TamTam-Sailing.de für die nette Widmung  im Routenatlas. Ihr seid lieb, ich drücke euch auch die Daumen.

Also los ging es, von Vlissingen in Südholland ab in die erste Schleuse. Toll, funktioniert ja ganz gut. Ohne noch mehr Kratzer als vorher wieder raus und den ersten „Jachthaven“ hinter der Schleuse angelaufen. Gefällt mir, ruhig, preiswert und super schnelles Internet. Das Abenteuer beginnt. Holland (3)

Der erste Tag verging wie im Flug. Schleusen, Brücken und lange Pausen, alles wunderbar. Holland (2)Vor der Schleuse in Bruinisse sogar kostenlose Übernachtung. Am 2. Tag beschleicht mich das Gefühl der Langenweile. Aufpassen, Gucken und Ausweichen, allein ist das ein Full-Time-Job. Segeln? Fehlanzeige, 12-15 Knoten Wind gegenan, 10 Stunden Motoren. Ergebniss: 22 Seemeilen. Und plötzlich erscheint mir Holland riesen groß.

Der 3. Tag: Mir geht der Diesel aus. Ich habe schließlich kein Hausboot. Also einen Hafen Namens Jachthaven Strijensas angelaufen. Versprochen wird Diesel, geboten werden 1,80m  Wassertiefe. Nicht genug, ich stecke im Dreck fest. Weiter ohne frischen Diesel Kurs Nord, am nächsten Morgen zum Glück ein Tankschiff an der Kreuzung bei Ijsselmonde und dann weiter Richtung Amsterdamm. Holland-dia (22)

Doch jetzt kommst: „Wo wollen Sie denn hin?“ klingt es in diesem tollen holländisch-lispelden Akzent. ´Nach Amsterdamm´, so mein Wunsch und meine Antwort. „Nee, nee“ klingt es auf Kanal 22, „… da brauch ich gar nicht erst die Brücke öffnen, wir haben einen Unfall hinter Gouda, die Route ist 2 Wochen gesperrt, sie müssen zurück zum Hoek van Holland und auf die Große Meer“

Alles Käse nur bis Gouda, ich war von Anfang an gegen die Route. Hätte ich mal wieder auf meinen Bauch gehört. Also den frischen Diesel laufen lassen und ab nach Rotterdamm. Holland (5)

Rotterdamm muss man gesehen haben. Einmal. Zum Glück ist der Strom auf der Maasmündung mit mir und ich rutsche mit 7-8 Knoten aus dem Süßwasser Holland (6)Holland (4)herraus auf „die Große Meer“.

Es ist bereits 20 Uhr, ich setzte die Segel und nehme Kurs auf Ijmuiden und Nachts um 3 Uhr entscheide ich dann gleich weiter ohne Stopp nach Den Helder zu fahren. Ich liebe einfach „die Große  Meer.“

Mit Hilfe des nordgehenden Stroms rausche ich über Nacht die 70 Seemeilen bei klarem Sternenhimmel bis Den Helder, mache die Leinen fest, falle in meine Koje und freue mich, auch dieses Abenteuer holländischer Kanal hinter mir zu haben.Holland (8)

3 Gedanken zu „Auf Abwegen?“

  1. Von meinem ehemaligen Klassenkameraden „Werner“ hatte ich die Information über die den Segeltörn von Kroatien nach Stralsund mit dem „kleinen Hund“. Hut ab vor den bisher gemeisterten Herausforderungen und vollbrachten Leistungen und immer auf sich selbst zu entscheidenden Entschlüsse für den weitern Törn. Als Nautiker habe ich vor Zeiten diesen Seeweg mit einem dicken Pott mehrmals von der Adria bis in die Ostsee in kurzer Zeit mit einer Besatzung absolviert. Bisher eine große Leistung! Für die letzten Seemeilen eine gute Reise und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel.
    Joachim Dürst Kapitän, Sportbootfahrer und Angler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.