Ein spezieller Tag

Das Sturmtief Irene donnert gerade über mich hinweg. Der Name klingt schon mal komisch. Irene hat auch Schnee im Gepäck.

Es weht ordentlich im Hafen von Isafjörður. Kalt ist es geworden im Norden. Wenn dann noch die Wellen Nachts ans Heck schlagen wird es richtig unangenehm. Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt wie es mir ergeht, habe ich mir die Kamera geschnappt und bin eine Runde durch die Stadt gelaufen. Was dabei raus gekommen ist? Seht selbst…

 

13 Gedanken zu „Ein spezieller Tag“

  1. Michael du bist verrückt, ich freue mich für dich, dass es dir gut geht und du deinen Aufenthalt geniessen kannst.
    Weiterhin alles gute, sollte dir die Decke auf den Kopf fallen, mach mal Meldung, vielleicht fällt mir etwas ein(bestimmt).

    Thomas

    1. Hallo Kurt oder Knut dankeschön, die Tage plätschern so dahin. Es bleibt Zeit zum Basteln am Boot, Lesen, Wandern, Radfahren, Paddeln, Fotografieren, Filmen, dann Fotomaterial bearbeiten, Schneiden, Aufräumen, Leute treffen und Schreiben. Was machst du so den ganzen Tag? Zum Frieren ist leider keine Zeit 😉
      Gruß Micha

      1. Tja, ich weiß ja, dass Deine Frage mehr rhetorischen Charakters ist, aber dennoch: NOCH besteht mein Tag in Hausinstandhaltung (Villa von 1860), der Tochter und ihren Freundinnen Geschichte, Bio, Physik, Chemie und Mathe beibringen, Saxophon lernen und Onlinehandel. Aber ab kommenden Frühling wird mein Leben auf´s Wasser verlagert und sich Deiner Lebensweise annähern. Letztlich gründet darin auch meine Frage an Dich. Aber Du scheinst Dich schon mal nicht im Hafen zu langweilen. Das stimmt zuversichtlich.

        1. Ja, war auch nur spaßig gemeint. Langeweile habe ich aus meinem Wortschatz gestrichen. Im meinem letzten Berufsleben in Deutschland fühlte ich mich trotz hunderter Kunden einsam.
          Beste Grüße Micha

  2. Hi Micha,
    mal wieder sehr eindrucksvolle Bilder. Bei mir verursachen sie aber auch eine Gänsehaut. Könntest du bei Gelegenheit mal erklären, wie du die x-trip innen warm bekommst, womit du heizt und welche Vorkehrungen du gegen dieses ungemütliche Wetter getroffen hast.
    Weiterhin alles Gute und ein gesundes Überleben im hohen Norden.

  3. Hallo Michael was hast Du doch für einen vollen Tag und trotzdem kommst Du dazu wirklich tolle und wirkungsvolle Berichte zusammenzustellen und interessante Episoden zu vermitteln. Gut das wir in den Häusern Licht sehen sonst würden wir denken Du bist ganz allein. Wir bewundern Dich, daß Du trotz des unwirtlichen Wetters immer wieder für neue Themen findest und gut rüber bringst. Weiterhin gute Zeit und bleib gesund.
    Liebe Grüsse Gerloupine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.