Insel Kérkyra

oder besser bekannt als Korfu. Das ist schon Griechenland, wenn man in der Geschichte zurück schaut, gehörte Korfu schon zum Osmanischen Reich, zur Republik Venedig, Albanien, zu Frankreich und Britanien. Sogar Russland hatte kurze Zeit Anspruch erhoben. Nur die Türken hatten es nie geschafft. Also scheint die Insel sehr interessant zu sein. Die Touristenströme beweisen es. mein Liegeplatz ist belegt...Drüben am anderen Ufer, nur knapp 2 Seemeilen entfernt, ist noch Albanien. Hier begrüßt mich aber eine ganz andere Welt. Während in Albanien anlegen, festmachen und Behördengänge nur mit Agenten möglich sind, wird hier Service etwas größer und unkomplizierter gehandhabt. Ich werde zuerst einen Zubehörshop für Boote aufsuchen, denn mein Kühlschrank-Problem muß gelöst werden und schon wieder brauche ich eine neue Positionslampe. Die Letzte liegt auf dem Grund der Adria. Kein neue Scrabble-Spiel - meine Rettungsaktion "Würfelzucker"Dann kam gestern das nächste Problem, ein Tetrapack mit O-Saft ist geplatzt. Und in dem Regal liegen unter anderem meine ganzen Zuckervorräte. Also wieder gearbeitet und nicht in der Sonne sitzen und Nichtstun. Ich habe heute früh ganze 3 kg Zucker entsorgen müssen, sehr schade. Und bevor das ganze noch Ungeziefer anlockt, habe ich gleich das ganze Regal gereinigt, sowie die T-Shirt´s, die ebenfalls dort gelagert waren und zum Glück ein Großteil des Sirups aufgesaugt haben. Wer keine Arbeit hat…… die Auswahl fällt da schwerDa unter Deck heute wieder Chaos herscht, habe ich mich auf dem Weg gemacht und bin Frühstücken gegangen. Die Wahl fällt schwer, denn 1 Millionen Cafe´s mit ebensovielen Sitzplätzen machen es nicht einfach, einen schattigen Platz zu finden. WiFi, um neue Daten und Berichte zu laden, haben sie alle. For free. Korfu gefällt mir. Cafe Kohlias

 

6 Gedanken zu „Insel Kérkyra“

  1. alles gute für die weitere Reise
    war ein schöner Abend gestern. Schade, dass du so früh morgens abgelegt hast.

    Heiko u. Kirstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.